https://www.indoorcycling.org/magazin/wp-content/uploads/2016/05/wattmessung-indoor-bike.jpg

Watt-Messung bei Indoor Bikes


Wer hier zuerst an Glühbirnen und deren Leuchtkraft denkt, geht schon in die richtige Richtung. Um Leistung geht es bei dieser Maßeinheit. Während die Wattzahl bei Glühbirnen Rückschlüsse auf die Leuchtkraft erlaubt, gibt sie beim Indoor Cycling Aufschluss über die Kraft, die der Trainierende aufbringen muss, um das Schwungrad in Gang zu halten. Was anfangs wie eine mehr oder weniger überflüssige technische Spielerei daherkommt, erfüllt einen durch und durch praktischen Zweck: Motivation. Selbst verfolgen zu können, wie man trainiert und im Auge zu haben, wie man seine Trainingsleistung steigert, ist der beste Motivator, um am Ball zu bleiben. Gerade für den Indoor Cycler in den eigenen vier Wänden bietet die Watt-Messung einen nützlichen Input, um den eigenen Trainingsforschritt kontrollieren zu können.

Im Studio erleichtert diese Technik auch die Arbeit des Instructors, denn er kann Ihre Leistung leichter überwachen und dank einer ganzen Reihe von Messwerten zielgerichtete Hinweise geben. Weil Indoor Cycles mit Watt-Messung auch über die Möglichkeit verfügen, die Messdaten zu speichern, können Sie Ihren gesamten Trainingsverlauf protokollieren und im Nachgang verfolgen, was Sie in welcher Trainingseinheit geleistet haben. Diese Funktion macht Bikes mit Watt-Messung besonders für den professionellen Einsatz interessant, da Leistungskurven – ähnlich wie bei einem Ergometer – bewertet und verglichen werden können.

Der allergrößte Vorteil ist dabei, dass Sie ein Hilfsmittel bekommen, um Ihr Ausdauertraining nicht zu einem ineffektiven Auspowern werden zu lassen. Weil Sie Ihre Leistungsbelastung im Auge haben, können Sie sich selbst ausbremsen, wenn die Watt-Zahl für einen langen Zeitraum in bedenkliche Höhen schnellt. Gleichzeitig können Sie sicherstellen, dass Sie nicht nur gemütlich vor sich hin strampeln – das führt Ihnen die niedrige Wattzahl vor Augen – sondern tatsächlich Kraft aufwenden. Dieses technische Hilfsmittel befreit Sie natürlich nicht von der zwingenden Aufgabe, auf Ihr Gefühl zu hören. Auch wenn die Messwerte sagen, dass Sie durchaus noch weiter oder härter trainieren sollten, hilft es nicht, sich weiter zu verausgaben, wenn Sie sich kaum noch auf dem Bike halten können. Eine intensive Auseinandersetzung mit dem Messgerät und den Messwerten ist notwendig, um das Potential der Watt-Messung voll auszuschöpfen.

Derzeit sind das Schwinn AC Sport und Schwinn AC Performance Bike jeweils mit Powerkonsole, das Body Bike Connect, das Star Trac Spinner® Blade Ion® und das Freemotion S11.8 mit PowerConsole mit der Funktion Watt-Messung ausgestattet. Ganz egal, ob die Messung dabei per Dehnungsmessstreifen wie beim Spinner® Blade Ion® und Freemotion erfolgt, oder über den magnetischen Widerstand, wie bei Schwinn – eine genaue Beachtung der technischen Eigenschaften ist und bleibt Pflicht. Denn auch hier können Sie nicht die ‚eierlegende Wollmilchsau’ erwerben, sondern müssen sich entscheiden, ob Ihnen etwa das letzte Quäntchen Messgenauigkeit wichtig ist, oder beispielsweise der wartungs- und kalibrierungsfreie Betrieb. Ist die Entscheidung aber erst einmal gefällt, steht Ihnen ein Weg zur Verfügung, den Workout auf dem Indoor Bike sowohl für den Trainierenden als auch für den Instructor, motivierender und effizienter zu gestalten, was den Spaß am Training nachhaltig bewahrt.