https://www.indoorcycling.org/magazin/wp-content/uploads/2016/05/body-bike-magic-1050x536.jpg

Body Bike Magic


Der entscheidende Vorzug des Indoor Cyclings ist, dass diese Sportart ganz voraussetzungslos von Menschen jeden Alters betrieben werden kann. Dass ein Kind nicht mit demselben Equipment trainieren kann, wie ein Erwachsener, ist natürlich selbstredend. Diesen wesentlichen Punkt hat die dänische Indoor Bike-Schmiede aufgegriffen und das Body Bike Magic entwickelt. Das Design entspricht den großen Studiomodellen, aber das Cycle ist ausdrücklich auf junge Trainierende zugeschnitten. Dies wird schon bei den Dimensionen deutlich, denn die Größe der ohnehin kompakten Body Bikes wurde hier nochmals reduziert: Nur 105 cm (L) x 55 cm (B) x 100 cm (H) misst das Body Bike Magic und wiegt dabei 60 kg.

Ein besonderes Feature ist die Trennung von Notbremse und Widerstandregelfunktion. Der Widerstand kann stufenlos mit einem Drehknopf reguliert werden, oberhalb dessen Sie leuchtende Geschwindigkeitsanzeigen finden. Je nach Geschwindigkeit leuchtet eine andere Farbe auf. Der Trainierende hat damit stets im Blick, mit wie viel Schwungrad-Umdrehungen pro Minute er unterwegs ist. Das motiviert und spornt an, auch die nächste Farbe zum Leuchten zu bringen. Der Instructor kann zugleich besonders leicht überwachen, in welchem Tempo der Trainierende in die Pedale tritt.

Die Notbremse ist knallrot gefärbt und ein Stück unterhalb des Widerstandsreglers auf dem Oberrohr des Bikes angebracht. ‚Stopp‚ prangt auf dem Druckknopf. Diese Differenzierung der Funktionen vermeidet Bedienungsfehler und sorgt für mehr Sicherheit beim Training, auf die gerade bei Kindern und Jugendlichen besonders geachtet werden muss.
Sattel und Lenker können sowohl vertikal als auch horizontal frei verstellt werden, wobei der Sattel besonders weit nach vorn gebracht werden kann, um auch den Kleinsten ein angenehmes und sicheres Training auf dem Body Bike Magic zu ermöglichen.

An der Ausstattung ist nicht gespart worden: Das 15,5 kg schwere Schwungrad dreht sich in einem Rahmen aus pulverbeschichteten Stahl, der komplett mit widerstandsfähigem Kunststoff ummantelt ist. Diese Konstruktion gewährleistet, dass niemand, der auch beim Training anwesend ist, versehentlich mit dem sich drehenden Schwungrad in Berührung kommt. Zudem werden etwa Schmutz und Schweiß effektiv von der Mechanik des Bikes abgehalten. Der erfreuliche Nebeneffekt ist ein äußerst ansprechendes Design, mit dem die Body Bikes generell hervorstechen.
Wie seine großen Brüder wird auch im Body Bike Magic die Kraft mit dem bewährten Poly-V Riemen übertragen. Diese Antriebstechnik zeichnet sich durch seine Laufruhe aus und ist außerdem angenehm wartungsarm. Dies gilt auch für das Kevlar-Bremspad, das keiner Behandlung mit Öl bedarf, wie dies bei regulären Filzbelägen der Fall ist.
Die gusseisernen Pedalarme sind auf größte Belastungen ausgelegt und in ihren Abmessungen auf die Benutzung durch Jugendliche abgestimmt. Die Körbchenpedale erlauben dabei den Einsatz jedes beliebigen Sportschuhs.
Der Lenker ist ebenfalls aus Stahl gefertigt und ermöglicht eine Vielzahl von Griffmöglichkeiten, sowohl für das Training im Sitzen als auch im Stehen. Er ist mit einer Gummierung überzogen, die stets sicheren Halt gewährt und außerdem mit einem zweifachen Flaschenhalter ausgestattet, sodass Flüssigkeit immer griffbereit ist.

Diese Spezifikationen zeigen, dass im Body Bike Magic gekonnt das bewährte Konzept von Studio Cycles und Modifikationen kombiniert werden, die Jugendlichen ein effizientes und sicheres Trainieren erlauben, das auch Spaß macht! Wer auf der Suche nach einem zuverlässigen Bike für Kinder und Jugendliche ist, das Freude am Trainieren macht, der ist mit dem Body Bike Magic bestens beraten; nicht zuletzt, weil es sich optisch perfekt in die Body Bike Flotte einfügt – das kommtt neidvollen Blicken von Kindern auf die ‚größeren‚ Bikes der Erwachsenen zuvor.