https://www.indoorcycling.org/magazin/wp-content/uploads/2016/11/freemotion-fitness-1050x1253.jpg

FreeMotion Fitness


Der US-amerikanische Hersteller Freemotion setzt bei seinen Indoorcycles an der natürlichen Bewegung des menschlichen Körpers an. Die Bikes werden mit großem Aufwand derart ergonomisch und technisch gestaltet, dass sie jedem Menschen ein natürliches Trainingserlebnis liefern. Die Freiheit der Bewegung, die im englischen Namen der Hersteller steckt, wird in einem Drei-Schritt-Programm auf die Indoorbikes übertragen. An erster Stelle steht die Geometrie des Bikes, das heißt der Aufbau, die Distanz zwischen Einzelteilen und ihre Justierbarkeit. Nur wer eine gesunde, und möglichst natürliche Position auf dem Bike einnehmen kann, wird auch ein gesundes Training erfahren. Zweitens ist das Antriebssystem derart organisiert/konzipiert, das es Indoorcycling wie Outdoorcycling fühlen macht. Drittens und abschließend wird das Freemotion Bike technisch abgerundet von einer High Tech Console, die den Cyclern ermöglicht ihren Trainingstatus während des Training abzulesen und ihre Training zielorientierter zu gestalten und gesetzte Ziele präziser zu verfolgen.

Darüberhinaus arbeitet Freemotion an Konzepten, welche die Motivation während des Trainings steigern und den Trainingserfolg stützen. So sind Monitore mit Work-Out Videos, die an Indoorbikes angeschlossen sind eine Erfindung von Freemotion gewesen. Heute erfreuen sich die Work-Out Videos derart großer Beliebtheit, dass auch andere Indoorcycling Marken das Konzept übernommen haben. Mit fortschreitender Technik im Allgemeinen, ist Freemotion an einer ständig Weiterentwicklung des eigenen Angebotes interessiert und setzt nun neue Trends mit zwei Konsolen, die in Zusammenarbeit mit Freemotion hergestellt worden sind. Diese Konsolen zeichnen außer den herkömmlichen Fitness-Werten wie Geschwindigkeit, Strecke, verbrannte Kalorien auch Werte wie RPM und Kraft in Echtzeit. Außerdem können auf der Konsole die Durchschnittswerte der jeweiligen Trainingseinheiten ermitteln werden, die Aufschluss über den genauen Krafteinsatz bei jeweiligen Übungen geben und folglich ein konzentriertes Training ermöglichen.
Mit der zweiten Konsole, der FMRPM 11 wird im Gegensatz zu ersten anstatt des unmittelbaren Krafteinsatzes die Drehzahl gemessen.Beide Konsolen verfügen über einen USB Anschluss, sodass die erhobenen Daten gesammelt und auf dem heimischen Computer ausgewertet werden können. Mit der Auswertung können Leistungsprofile und Leistungskurven ermittelt werden, die bei der Formulierung von Trainingszielen eine solide Grundlage schaffen.
Auf der Höhe der Zeit sind diese Konsolen natürlich kabellos und verwenden das digitale ANT+ Protokoll mit dem eine direkte Verbindung zwischen dem Bike und der Konsole möglich wird.

Die High Tech-Qualitäten der Freemotion Bikes werden von einer robuste Rahmenkonstruktion getragen. Rostfreies Aluminium, Carbon-Rippenriemenantrieb sowie ein magnetischer Widerstand zeugen von dem hohen Qualitätsniveau, sowie der Innovationskraft der Freemotion Macher.