https://www.indoorcycling.org/magazin/wp-content/uploads/2019/08/Tomahawk-IC4-Indoor-Bike-seite.jpg

Tomahawk IC4 Indoor Bike


Klein aber fein: Unter Tomahawks® neuen IC Bike Modellen, ist das IC4 der kleinste Vertreter. Optisch ist es dabei gar nicht von den anderen Bikes der Reihe zu unterscheiden – und auch in der Ausstattung und Verarbeitung hat das IC4 einiges auf dem Kasten. Für fortgeschrittene Indoor Cycler ist es einen Blick wert, Profis werden sich bei den größeren Modellen umsehen.

Aber zur Sache: Riemenantrieb und Magnetbremssystem die solide konstruiert und von einer Vollummantelung geschützt werden, das sind die größten Plus-Punkte des IC4. Das matt-schwarze Gehäuse schirmt nicht nur die wichtigen mechanischen Komponenten des Bikes ab, es sorgt auch für ein ansprechendes Äußeres. Ganz wie bei den Profimodellen sind auch beim IC4 Lenker und Sattel sowohl horizontal als auch vertikal frei einstellbar – und das ist nicht selbstverständlich für ein Bike dieser Preisklasse! Sportler jeder Statur können auf diese Weise die für sie bequemste Trainingsposition finden. Der Lenker ist – wie bei den Profimodellen – mit einem Gas-Öldruck System ausgestattet, das macht die Höhenverstellung nicht nur sehr präzise, sondern auch bequem.

Der stählerne Rahmen ist sorgfältig verarbeitet und mit einstellbaren Standfüßen versehen, damit das Bike auch auf unebenen Böden immer einen sicheren Stand hat. Transportrollen gewährleisten, dass Sie das Bike ohne Mühe von der Stelle bewegen können. Beim Training nehmen Sie auf einem bequemen Unisex-Sattel Platz, der dank seines Designs auch bei längeren Workouts nicht drückt. Und damit auch bei schweißtreibenden Trainingseinheiten immer genug Flüssigkeit greifbar ist, sind gleich zwei Flaschenhalter in den Lenker des IC4 integriert. Dieser Lenker ist gelungen designt und bietet Ihnen vielfältige Griffmöglichkeiten, um die Gelenke nicht übermäßig zu belasten. Auf einen Radcomputer wie bei den Profimodellen müssen Sie beim IC4 allerdings verzichten. – Wer aber ohnehin lieber „down to earth“ ohne digitale Hilfsmittel trainieren will, der wird sich nicht am fehlenden Computer stören.
Die Kombipedale des IC4 erlauben das Training mit Klick- und gewöhnlichen Sportschuhen. Und wenn Sie in die Pedale treten, regulieren Sie den Widerstand bequem mit einem Hebel, der direkt unterhalb des Lenkers montiert ist. Weil im IC4 eine Magnetbremse arbeitet, können Sie sicher sein, dass Sie lange Zeit mit dem Bike trainieren können, ohne dabei an Wartungsarbeiten denken zu müssen.
Das IC4 misst wie die Modelle IC5 und IC6 über alles 132x52x120 cm (LxHxB), wiegt dabei aber etwas weniger, nämlich 50 Kilo.
Wenn Sie auf der Suche nach einem Bike sind, dass keine digitalen Hilfsmittel brauch, sich aber trotzdem einige Features von professionellen Bikes wünschen, dann ist das IC4 das richtige. Die Verarbeitung überzeugt, die Technik ist sicher und ausgereift – und die Optik lässt vergessen, dass wir kein Profi-Modell vor uns haben.

Life Fitness IC4 (ehm. Tomahawk) kaufen