https://www.indoorcycling.org/magazin/wp-content/uploads/2016/06/tomahawk-ic-7-2016-1050x591.jpg

Tomahawk® IC 7 – Modell 2016


Werbung verspricht oft mehr, als sie halten kann. Was auf dem Bild schön aussieht, macht in Wirklichkeit einen armseligen Eindruck und Extras sucht man vergeblich. – Mit dem IC7 von Tomahawk® passiert Ihnen das garantiert nicht! So ein gelungenes Rundum-Paket kommt uns selten unter die Augen. Denn bei diesem Bike sind tatsächlich alle Extras serienmäßig. High-End Technik, wie sie im Buche steht.

Was sticht also am meisten hervor? – Das ist zweifellos das duale Antriebssystem, das mit einer Kombination aus Keil- und Zahnriemen arbeitet. In der Praxis bedeutet es, das auch extreme Kräfte sicher und effektiv übertragen werden. Beim Training fühlt sich die Kraftübertragung sofort direkter an, als bei Bikes mit herkömmlichen Riemenantrieben. Das Tomahawk Bike hat einen Q-Faktor von 155 Millimetern, was ebenfalls zum authentischen Fahrgefühl beiträgt.
Der Lenker kommt etwas breiter daher, als wir es von anderen Bikes kennen, er bietet viele Griffmöglichkeiten, sodass auch längere Trainingseinheiten nicht unbequem werden, und – das passiert wirklich nicht oft – er macht auch optisch viel her. Neben zwei Flaschenhaltern ist auch der Trainingscomputer gelungen in den Lenker integriert und sämtliche Kabel verlaufen im Inneren.

Auf dem Display des WattRate® Computers können Sie die Trittfrequenz, die Leistung in Watt, die Rundenzeit und noch einiges mehr ablesen. Er ist vollständig Bluetooth und Ant+ kompatibel, damit Sie die Trainingsdaten auch mit externen Geräten auswerten und speichern können. Der Computer bietet außerdem eine Farbskala von weiß bis rot, sodass die Belastungsstufen intuitiv ablesbar sind – und zwar vom Instruktor und vom Benutzer selbst! Weiß zeigt eine minimale, rot die maximale Belastung an. Zudem bietet Ihnen der WattRate® Computer mehrere Möglichkeiten, Ihr Training zu steuern, etwa mithilfe der Herzfrequenz oder der erbrachten Leistung in Watt. Welches Ziel Sie auch verfolgen, der Computer ist Ihr zuverlässiger Partner. Und das Beste dabei: Den Strom für den Computer erzeugen Sie dank integriertem Generator beim Training selbst!
Der Lenker kann wie der Sattel horizontal und vertikal justiert werden – und zwar stufenlos. Erleichtert wird das Einstellen durch das integrierte Gas-Öldrucksystem in Lenker und Sattel. Damit ist garantiert, dass jeder Sportler auf dem Bike die für Ihn beste Trainingsposition finden kann. Das Design des Sattels wurde überarbeitet, sodass der Druck optimal verteilt wird, wenn Sie zum Workout auf ihm Platz nehmen. Bequem zu bedienen ist dazu auch der Widerstandsregler, der mit einhundert feinen Abstufungen ein präzises Einstellen der Magnetbremse erlaubt.

Das IC7 bringt immerhin 54 Kilo auf die Waage und misst 132x52x102 cm (LxBxH). Die Mechanik und Elektronik des Indoor Bikes wird dazu von der Vollummantelung des Bikes geschützt. To make a long story short: Dieses Bikes spielt ganz klar in der Oberklasse. Ausstattung, Verarbeitung und Design sind super aufeinander abgestimmt und garantieren ein effizientes und sicheres Training – jahrelang!