https://www.indoorcycling.org/magazin/wp-content/uploads/2016/02/body-bike-classic-blue_540.jpg

Body Bike Classic Les Mills Blue Edition


Wie wir es von Body Bike gewohnt sind, hat der dänische Hersteller auch bei dieser Sonderedition nicht am Design gespart. Das futuristisch anmutende Gehäuse dieses Indoor Cycles zieht den Blick auf sich, mit bläulichen Strahlen, glänzenden Wellen und Zahnrädern. Nicht umsonst trägt es den Beinamen „Time Machine“. In der Zeit können Sie sich mit diesem Trainingsgerät freilich nicht bewegen, auch wenn jeder das eine oder andere Mal genau diesen Wunsch gehegt haben wird. Dafür wird Ihnen ein Bike zur Verfügung gestellt, das bei Profis weltweit großen Anklang findet – und das liegt nicht nur am Aussehen.

Ein großer Vorteil der Body Bikes sind ihre kompakten Abmessungen, gerade mal 105 x 60 x 100 cm (LxBxH) ist das Cycle groß und nimmt damit bereits wesentlich weniger Raum ein, als so manches Bike für den Gelegenheitsstrampler in den eigenen vier Wänden. In diesen geringen Ausmaßen verbirgt sich unter anderem das 20 kg schwere Schwungrad, das für einen gleichmäßigen runden Lauf sorgt.

Die Kraft wird durch den erprobten Poly-V Riemen laufruhig übertragen. Dass diese Übertragungsmethode zudem als wartungsfrei bekannt ist, darf als weiteres Plus verbucht werden. Dies gilt auch für das Bremspad, für das Kevlar verwendet wurde, was erfreulicherweise nicht geölt zu werden brauch. Noch bevor Sie auf dem Body Bike Platz nehmen, fallen die Pedalarme ob ihrer Größe auf. Wie das Schwungrad sind sie aus Gusseisen hergestellt und so massiv gearbeitet, dass sie auch größten Belastungen ohne Murren standhalten.

Body Bike lässt Ihnen dazu die freie Wahl, in welche Pedale Sie treten möchten. Sämtliche Standardmodelle sind mit den Pedalarmen kompatibel. Die Notbremse finden Sie wie gewohnt auf der Oberseite des Rahmens; das schlichte Drücken löst sofort die volle Bremswirkung aus. Ein weiterer Faktor in puncto Sicherheit ist aber auch die Vollummantelung dieses Indoor Bikes. Was einerseits ‚nur’ fürs Auge ist, bietet andererseits ein Mehr an Sicherheit. Das Gehäuse schirmt die Mechanik des Cycles effizient vor Staub und Flüssigkeiten ab und gewährleistet außerdem, dass kein Zuschauer beim Training versehentlich mit dem sich drehenden Schwungrad in Berührung kommt.

Eine Begegnung, die niemandem zu wünschen ist. Lenker und Sattelholm wurden aus rostfreiem Edelstahl hergestellt und können sowohl horizontal als auch vertikal stufenlos justiert werden. Die großen Hebel der Stellschrauben sind in dieser Hinsicht eine große Erleichterung. Der Lenker ist mit einer Gummierung versehen, die auch bei schweißtreibendem Training immer sicheren Halt gewährt. Der Sattel ist ein Standardmodell der dänischen Bike Schmiede, die außerdem eine Vielzahl weiterer Sattelarten anbietet. Es steht Ihnen also frei später womöglich auf einen Rennsattel oder Gelsattel umzusteigen. In ihrer Modifizierbarkeit gehen die Body Bikes sogar soweit, dass Verlängerungen der Sattelschiene erhältlich sind, für den Fall, dass der standardmäßige Spielraum der horizontalen Justierung nicht ausreichen sollte.

Ausstattung und Verarbeitung der „Time Machine“ wissen zu überzeugen. Wer auf der Suche nach einem unverwüstlichen Indoor Bike ist, das außerdem noch eine extrem gute Figur macht, der ist mit diesem Body Bike bestens beraten.