Indoor Cycling Magazin

Sensitive Cycling

Jeder fünfte Mensch in Deutschland ist übergewichtig, viele leiden unter Herz-Kreislauf Erkrankungen, während nur 20% davon genetische Prädispositionen dazu haben, die Zahl psychischer Erkrankungen steigt stetig.

Um sowohl den Körper, wie auch den Geist in Form zu halten, bedarf es des Zusammenspiels einer Vielzahl von Faktoren – eine gesunde, ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung zu allererst sind die Grundpfeiler des Wohlbefindens und können schon mit geringem Aufwand umgesetzt werden. Sportliche Bewegung verbrennt nicht nur Kalorien, sondern setzt auch Botenstoffe im Körper frei, die eine positive Wirkung auf die Psyche haben. Auch eine bewusste Ernährung unterstützt das Erlangen einer verbesserten Lebensqualität, da die Inhaltsstoffe im Körper aufgenommen auch auf die Psyche, Konzentrationsfähigkeit und Zufriedenheit wirken, gleichzeitig beim Sport die Verbrennung von Fettzellen fördern. Mit einer gewählten Ernährung und ausreichend Bewegung verändert sich das Bewusstsein für den Körper, Bedürfnisse wie Hunger, Sättigungsgefühl können präziser wahrgenommen werden, aber auch die Leistungssteigerung von Herz und Muskeln macht sich im Alltag bemerkbar.

Das Angebot an Sportkursen ist in den meisten Städten groß, viele aber setzen bereits einen gewissen Fitnessgrad oder Grundkenntnisse voraus, was Menschen mit Übergewicht, körperlichen Einschränkungen und Herzleiden den Einstieg in den Sport erschwert. Sensitive Cycling spricht genau diese Zielgruppe an – Dank eines Aufsatzes von Tomahawk für stationäre Räder wird die Sitzposition erleichtert, gleichsam durch die leicht vorgebeugte Sitzhaltung die Wirbelsäule entlastet und die Rückenmuskulatur gestärkt. Ein spezieller Aufsatz für den Lenker unterstützt die gesunde und bequeme Haltung, in der über längere Zeit mit wenig Anstrengung trainiert werden kann. Reha- und Präventionszentren setzten das Sensitive Cycling vermehrt für ihre Patienten und Kunden ein, da die Möglichkeit eines regelmäßigen, Rücken- und Gelenke entlastenden gleichwohl aber den Körper trainierenden Sportes genau ihre Bedürfnisse bedient und eine hohe Effektivität aufweist.

Sensitive Cycling Kurse werden insbesondere im Zusammenhang mit Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rückenschmerzen und –erkrankungen wie auch zu Gelenkshygiene eingesetzt. Gelenke zu belasten fällt nicht schwer, das passiert meist mit jedem Schritt. Sie jedoch zu entlasten und zu pflegen ist anspruchsvoll, weil es keinen unmittelbaren Zugang zu ihnen gibt. Forschungen haben erwiesen, dass zyklische Bewegungen mit geringern Belastung zur Versorgung des Knorpels und seiner Stärkung beitragen. Die leicht vorgebeugte Haltung beim Sensitive Cycling führt zu einer leichten Anspannung der Rückenmuskulatur, die in Verbindung mit den zyklisch ausgeführten Bewegungen der Beine auch auf die Rückenpartie im Bereich der Lendenwirbelsäule Auswirkungen hat, die zu einer Stärkung des unteren Rückenbereiche führen und die Haltung insgesamt verbessern. Die kontrollierte Bewegung beim Sensitive Cycling bietet Menschen mit Bluthochdruck und anderen Herzerkrankungen die optimale Vorraussetzung durch Bewegung ihrer Erkrankung entgegen zu wirken ohne jedoch durch übertriebene Belastung ihre Gesundheit auf’s Spiel zu setzen. Schlussendlich ist mit dem stationären Rad für Übergewichtige Menschen mit dem speziellen Sattel eine Chance gegeben sich sportlich zu betätigen ohne sich stetig durch das Gewicht eingeschränkt zu fühlen – der Sattel trägt bis zu 70% des Körpergewichtes, Dank dessen die Bewegung der Beine freier und mehr Komfort beim Training erzielt wird.

Mit Sensitive Cycling ist ein Konzept entwickelt worden, dass die Bedürfnisse von Menschen mit unterschiedlichen körperlichen Beeinträchtigungen aufnimmt und ihnen ermöglicht gesund, kontrolliert und zufriedenstellend sich sportlich zu betätigen.

Die Erweiterungsmodule für Sensitive Cycling werdem als CycleWellKit (bestehend aus Lenkeradapter, Sattelschiene und Sattel) angeboten und sind nur für Tomahawk Indoor Cycles einsetzbar.

So kann das Tomahawk E-Serie und Tomahawk S-Serien Bike mit einem CycleWellKit erweitert und vielseitig eingesetzt werden, sowie das Trainingsangebot für Individualkunden und Kursbetreiber verbessert werden.

Post a Comment